Private Homepage

Homee als Alternative zur Hombridge

Wer kennt das nicht: eine Homebridge muss gehegt und gepflegt werden. Systemupdates, Komponentenupdates, Dienste aktualisieren. Manchmal aufwendig, vor allem wenn danach die Homebridge nicht mehr laufen mag.

Was für ein Segen wäre ein Gerät, das all das für einen selbst übernimmt und darüber hinaus mit verschiedenen Protokollen und SmartHome-Systemen klar kommt und darüber hinaus eine HomeKit-Anbindung enthält.In Homee hoffte ich ein solches gefunden zu haben.

Die Inbetriebnahme war erwarte einfach, die Anbindung an die CCU3 auch, aber dann würde es ernüchternd. Bei den Aktoren wurde nur die Seriennummer ausgelesen, alle mussten umbenannt werden. Keine Raumzuordnung, keine Filtermöglichkeit Aktoren ohne Raum (in Homee Gruppen genannt) zu ermitteln. Auch ernüchternd, dass kann man aber in der Kompatibilitätsliste im Forum von Homee nachlesen, sind die eingebunden Aktoren. Bei mir sind es 79 von 113, fehlende sind Schalter, drin sind alle Rauchmelder und Raumthermostate. Und es scheint, als ob hier die weitere Einbindung gerade ins Stocken geraten ist. Für mich zur Zeit leider so nicht einsetzbar.

Das Ding hat aber Potential. Ich werde es behalten und sehen wie es sich weiter entwickelt. Bis zum Einsatz heißt es aber weiter, die Systeme pflegen und hegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.